Qualität aus der Region Schwäbische Alb!

Säge- & Hobelwerk
Holzhandlung

Sägewerk BEZ - Wir über uns

Häufige Fragen (FAQ)

Ist meine Wunschware am Lager?

Wir haben diverse Sortimente auf Lager, dennoch ist es sinnvoll, Ihre Bestellung vorab telefonisch oder per Email anzukündigen. Somit kann Ihr Auftrag vorab im Lager kommissioniert werden, Sie haben weniger Wartezeit bei der Abholung und wir können unseren Betriebsablauf optimieren.

Wie lange ist die Lieferzeit?

Je nach Sortiment kann Ihre Bestellung kurzfristig aus dem Lagerbestand hergerichtet werden. Sondermaße, getrocknete und gehobelte Hölzer werden jedoch auftragsbezogen produziert und haben eine Produktionszeit von etwa 1-3 Wochen. Holz ist ein Rohstoff, der in seiner Qualität und Beschaffenheit sehr inhomogen ist und nicht zu jeder Zeit in der gewünschten Qualität zur Vefügung steht, somit kann die Lieferzeit für die passende Rundholzversorgung ebenfalls 1-2 Wochen betragen.

Ist mein Holz bereits abgelängt?

Standardlängen sind in der Regel 4,00 – 5,00 m, wenn Sie beispielsweise Rahmenhölzer in 2,50 m Länge wünschen, sollten Sie angeben ob Sie 5,00 m transportieren können, oder ob die Hölzer von uns abgelängt werden sollen. Hier unterscheiden wir zwischen einem
Transportschnitt = grobes ablängen
oder dem
Zuschnitt = exakt auf Fixmaß gekappt.

Sind nur Standarmaße erhältlich oder können auch Sondermaße gefertigt werden?

Neben Standardmaßen sind auch Sondermaße in nahezu allen Abmessungen möglich, allerdings sollte der Nutzen zum Aufwand vorher abgeklärt werden, vorallem bei Kleinstmengen. Oft genügt auch das nächstliegende Maß.

Kann meine Bestellung auch geliefert werden?

Selbstverständlich können wir die Ware anliefern, ein Liefertermin wird entsprechend mit Ihnen vereinbart.

Wo kommt das Holz überhaupt her?

Wir verarbeiten ausschließlich heimisches Holz aus dem süddeutschen Raum! Fichte kommt direkt von der schwäbischen Alb vom staatlichen und kommunalen Waldbesitz im Umkreis von ca. 10-30 Km.
Douglasie/Lärche ist auf der schwäbischen Alb nur in geringen Mengen vorhanden, hier beziehen wir das Rundholz über den Holzhandel aus den nächstgelegenen Wuchsgebieten, z.B. dem Schwarzwald oder dem Odenwald.